1. Sprache:
    2. deutsch
    3. english

Victas

Victas bei spinfactory

Victas Japan

Victas ist eine japanische Tischtennismarke. Das Unternehmen begann bereits im Jahr 1931 mit der Produktion von Zelluloidbällen und hat sich im Jahr 1985 zu einem Hersteller einer breiten Palette von Tischtennisprodukten entwickelt.

Über lange Jahre wurde die Marke TSP parallel neben der japanischen Marke Yamato Takkyu Inc. geführt. Um den Markenauftritt einheitlicher zu gestalten, hat sich die Geschäftsführung im Jahre 2017 dazu entschieden, den Firmennamen auf Victas zu ändern. Im Jahr 2021 wurde dann die Marke TSP (Total Support for Players) in die Marke Victas integriert.

Am Anfang sorgte das vor allem in Europa für etwas Verwirrung und vielen Spielern war die Marke Victas zunächst nicht bekannt, doch die Markenbekanntheit ist rapide gewachsen. Victas hat internationale Topspieler wie Koki Niwa , Benedikt Duda oder Liam Pitchford unter Vertrag und ist seit einigen Jahren auch der Textilausrüster der japanischen Herren Nationalmannschaft.

Als eine der wenigen Marken hat Victas eine enorm hohe Reputation sowohl im Bereich der Noppen-Innen Beläge, als auch im Bereich der Noppen-Aussen Beläge. Ein Klassiker wie der Curl P1V ist im Langnoppenbereich schon eine Legende und wird von vielen Spielern weltweit genutzt. Dank der japanischen Herkunft kann Victas als eine der wenigen Marken überhaupt bei Noppen-Innen Belägen auf die Expertise aus Japan und auf die Expertise aus Deutschland setzen und hat somit eine enorm große Vielfalt.

Mit dem ehemaligen Weltklassespieler Koji Matsushita als Geschäftsführer punktet Victas natürlich auch bei der Entwicklung von defensiven Tischtennishölzern. Mit der Balsa-Holzserie hat Victas zudem einen echten Klassiker im Sortiment und weiß sich auch im Bereich hochwertiger Carbonhölzer perfekt zu positionieren.

In absteigender Reihenfolge

1-12 von 78

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5