1. Sprache:
    2. deutsch
    3. english

Solo

Tischtennisholz Xiom Solo

Mehr Ansichten

Xiom Tischtennis-Holz Solo

UVP: 59,90 €
spinfactory-Preis: 49,90 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

  • klassisches Offensivholz mit sieben Holzfurnieren
  • relativ weicher Anschlag
  • optimal für Topspinspieler aus der Halbdistanz

* Pflichtfelder

UVP: 59,90 €
spinfactory-Preis: 49,90 €

inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Details

Der koreanische Hersteller Xiom entwickelt nicht sehr hochwertige Beläge sondern auch excellente Tischtennishölzer. Auch beim Solo spürt man die Liebe zum Detail. Das Holz ist extrem hochwertig verarbeitet und liegt wie alle Xiom Hölzer ausgesprochen angenehm in der Hand. Auch die Linse ist sehr gut in den Griff eingearbeitet, ein Detail auf das anderer Hersteller leider anscheinend nicht mehr so viel Wert legen.
Das Solo ist ein Holz aus XIOMs Novus-Serie und gehört dort zusammen mit dem Xiom Diva zu den Tourwood-Hölzern. Dabei ist das Diva das kontrolliertere, fünfschichtige Holz und das Solo der kraftvolle, siebenschichtige große Bruder.

Das Solo ist ein klassisch siebenschichtiges Offensivholz ohne zusätzliche Werkstoffe. Der Anschlag ist relativ weich, so dass gerade Spinspieler aufhorchen sollten. Das Holz vereint hohe Temporeserven mit einem gefühlvollen Anschlag für maximale Spinentwicklung. Damit kann das Solo auch hervorragend mit etwas härteren Belägen wie dem Vega Pro oder dem Omega VII Asia kombiniert werden und bietet so auch aus der Halbdistanz sehr viel Power und Durchschlagskraft.

Die Details im Überblick:

  • Gewicht: ca. 90g
  • sieben Holzfurniere
  • Dicke des Schlägerblattes: ca. 6.3mm
  • Breite des Schlägerblatts: 15.0cm und Länge 15.1cm
  • Für den spinorientierten Offensivspieler
Zusätzliche Informationen

Zusätzliche Informationen

Marke Xiom
Artikelnummer 49204051060x
Lieferzeit 1-3 Tage
Furniere 7 Holzfurniere
Geschwindigkeit Off
Gewicht 90g
Schlägerblatt (mm) 6.3
Kundenmeinungen
Infos zu Xiom

Infos zu Xiom

Xiom Table Tennis

Das südkoreanische Unternehmen Champion existiert bereits seit 1976 und war jahrelang insbesondere in Südkorea selbst für die Herstellung hochwertiger Tischtennistische bekannt. Im Jahr 2006 wurde dann die hauseigene Marke XIOM gegründet, die auch im Belag- und Holzsegment schnell internationale Bekanntheit und Popularität erlangte.

Schon der Start 2006 mit der Omega-Belagserie verlief äußerst vielversprechend. Doch spätestens ab 2009, als die Vega-Belagserie auf den Markt kam, wurde XIOM auch hierzulande immer beliebter und eine ernsthafte Option zu den hierzulande etablierten Marken. Während die Omega-Serie Beläge mit modernster Technologie vereint steht die Vega-Serie für Beläge mit einem perfekten Preis-/Leistungsverhältnis. Vega Pro und Vega Europe gelten von Beginn an als die besten Alternativen zu den beliebten, aber auch sehr teuren Tenergy 05 und 05 FX von Butterfly.

Auch in den folgenden Jahren blieb XIOM immer auf der Höhe des Geschehens. Bei den Belägen  Die Omega-Serie wurde um die Omega V- und die aktuelle Omega VII-Serien erweitert und 2019 erschien zum 10. Geburtstag der Vega-Serie der Vega X, der sich ebenfalls äußerst schnell sehr großer Beliebtheit erfreute.

Auch im Holzbereich war XIOM von Beginn an sehr aktiv und arbeitet stets an neuen Technologien und Entwicklungen. Das überzeugt auch diverse Spitzenspieler, sodass neben koreanischen Topstars wie beispielsweise dem WM-Dritten von 2019 An Jae-Hyun auch der brasilianische Weltklassespieler Hugo Calderano auf die Produkte von XIOM vertraut.

Uns gefällt an XIOM neben der unzweifelhaft hohen Qualität der verschiedenen Produkte vor allen Dingen die faire Preispolitik und die aus unserer Sicht sinnvolle Produktauswahl. Während viele andere Marken eine recht unübersichtliche und immer größer werdende Masse an Belägen und Hölzern anbieten, hält XIOM sein Sortiment recht konstant und ergänzt es nur gezielt und durchdacht.

Dadurch wird für alle Spielstile und -niveaus etwas Passendes geboten, ohne durch eine überbordende Auswahl zu verunsichern. Auch die Namensgebung der Beläge (Pro, Europe, Asia, Tour) ist seit Jahren größtenteils gleichbleibend und erleichtert Kunden wie auch uns selbst den Überblick. Erfrischend sind außerdem die mitunter etwas knalligen, aber stets modernen Designs der Textilien, die dadurch eine gute Alternative zu der teilweise doch etwas biederen Optik „klassischer“ Tischtennis-Bekleidung darstellt.