Ihre Sprache: de en

Goldarc 8 (47.5°)

Tischtennisbelag DHS Goldarc 8 (47.5°)

Mehr Ansichten

DHS Goldarc 8 (47.5°)

Regulärer Preis: 49,90 €

Angebotspreis 39,90 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • moderner Frischklebebelag aus deutsch-chinesischer Entwicklung
  • 47.5° offenporiger Schwamm mit sehr griffiger Oberfläche
  • für dynamische Offensivspieler

Lieferzeit: sofort

* Pflichtfelder

Regulärer Preis: 49,90 €

Angebotspreis 39,90 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Beschreibung

Details

Dass der chinesische Hersteller DHS in der Lage ist, hochwertige Tischtennisbeläge zu entwickeln, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Doch mit dem Goldarc 8 könnte nun ein echter Durchbruch für den europäischen Markt gelungen sein. Zusammen mit den deutschen Belagexperten von ESN wurde dieser Hochleistungsbelag entwickelt. Mitgewirkt bei dieser Entwicklung haben als ehemalige Tospieler auch Wang Liqin und Ma Long.

Der Gold Arc 8 kommt mit einem 47° harten Schwamm. Dieser ist sehr offenporig und dynamisch. Der Belag hat eine enorme Elastizität und sorgt für eine extrem hohe Griffigkeit. Die Elastizität ist das Ergebnis der speziellen Noppengeometrie mit sehr großen Noppen. Diese gibt dem Belag viel Power auch aus der Halbdistanz. Offensive Topspinspieler profitieren von der sehr guten Ballrückmeldung bei allen Schlägen.

Das Obergummi ist nicht klebrig, aber sehr griffig. Insgesamt besticht der Gold Arc 8 durch herausragende Spin- und Tempowerte. In der 47.5° harten Version ist der Belag optimal für offensive Topspinspieler geeignet.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeitsofort
HerstellerDHS
Belag-TypNoppen Innen
Belagoberflächegriffig
SpielsystemOffensiv
Schwammhärtehart
TechnolgieNein
Bewertungen

Kundenmeinungen 2 item(s)

Tenergy-Power ohne Kontrollverlust. Kein Chinabelag!
Seit gut 45 Jahren spiele ich Tischtennis und obwohl sich das Material über die Jahre veränderte bin ich fast immer bei Butterfly gelandet - bis jetzt.
Den GoldArc 8 (金弓8) habe ich als Vorhandbelag in 2.0 mit 47,5° Schwammhärte bestellt, spiele den aber inzwischen beidseitig auf einem Butterfly Apolonia ZLC als Präferenz gegenüber den Tenergy Belägen.
Der GA8 wirkt im passivem Spiel zunächst langsam, mit viel Spin und Kontrolle. Der Katapult setzt aber aktiv schnell ein und liefert eine beeindruckende Beschleunigung und man hat daher einen weiten Bereich von sicherem Schupfspiel, bis zu aggressivem Spin-Angriff. Ein Thibar MXP ist nur ein klein wenig schneller, aber mit weniger "Gängen", Spin und viel weniger Kontrolle.
Der GA8 bleibt auch stabil bei harten Schüssen und schlägt nicht durch, wie so viele andere Beläge. Trotz des sehr hohen Spins ist die Spinempfindlichkeit nicht so hoch. Blocks sind sensationell einfach!
Mein Spiel hat spürbar gewonnen und einige Vereinskameraden sind inzwischen genauso begeistert.
Ganz wichtiger Hinweis: Es ist kein China-Belag, sondern eine Co-Produktion von DHS und ESN. Der Belag wird bei ESN in DE gefertigt und daher auch der Vergleich mit dem Tibhar aus gleichem Haus. Der Belag ist ein wenig schwer.
Dicke Testempfehlung!
Gesamteindruck
Spieleigenschaften
Preis-/Leistung
Review by Carlos / (Veröffentlicht am 04.11.2018)
DHS GoldArc 8 - ein nicht chinesischer Chinabelag
Vor etwa einem Jahr wurde der GA8 von DHS ohne grosse Werbung auf den Markt geschmissen. In Deutschland ist er dadurch fast unbekannt geblieben, obwohl hier produziert. Zu unrecht, wie ich denke.
Der Schwamm hat 47,5° und die Oberfläche ist sehr griffig, nicht klebrig und matt. Der Schwamm wirkt sehr hochwertig und fest. Ich habe ihn mit Revolutionkleber aufgeklebt, zwei Mal den Schwamm bestrichen, einmal das Holz. Mir stand der Belag in rot mit 2,0mm zur Verfügung.
Als Holz verwendete ich das Nittaku S-5 , ein All+ Holz aus fünf Lagen Fichte.
Eine hohe Sicherheit mit mittlerem Bogen und guten Temporeserven, auch aus der Halbdistanz zu einem fairen Preis.
Das Einkontern war sehr einfach, also drehte ich den Belag auf die Rückhand, was auch sofort funktionierte. Der Druck ist sehr gut dosierbar, die Schläge kommen präzise und der RH Topspin sitzt. Im Kurz kann sehr kurz abgelegt werden, mit etwas Übung gelingen extreme Flugkurven kurz hinter das Netz, auch von weiter hinten (was meine Übungspartner gar nicht witzig fanden, „Koki lässt Grüssen“ meinten sie). Die Banane ist auf Grund der Griffigkeit sehr gut anzuziehen, Schupfen gelingt ohne grossen Aufwand. Die Schnittanfälligkeit ist unauffällig, nicht groß, nicht klein…. eben normal. Ablegen, drauf gehen oder anziehen, will ich einen Schlag spielen, so mache ich es einfach : er kommt.
Ich mag den Belag sehr. Er ist für mich die etwas fiesere Alternative zum Tenergy 80, den ich auch in normal und FX gern auf der RH spiele. Andere schreiben der GA8 sei dem T 05 oder dem MX-P ähnlich. Ich würde ihn nicht auf der VH spielen, da er für mich auf der RH noch mehr Sinn macht und damit fällt er für mich als Alternative zu den „Platzhirschen“ raus. Was nicht heisst, dass er hier nicht dem ein oder anderen passen würde, aber da habe ich noch mehr Potenzial mit anderen Belägen.
Ein Manko hat das Ganze für mich: mir ist die jetzige Kombi zu schwer.
Ich habe auf der Vorhand den DHS Hurricane 8 in 2,15 und auch so geklebt, wie den GoldArc 8.
Ich habe dadurch gute 10 g zu viel. Mir tut nach drei Sunden spielen das Handgelenk wieder weh, was ich mit meiner letzten Kombi bei 169g nicht mehr hatte.
Ich habe die Kombi so in mehreren Spielen eingesetzt, fühle mich wohl und suche derzeit nur nach leichteren Alternativen.
Gesamteindruck
Spieleigenschaften
Preis-/Leistung
Review by Martin / (Veröffentlicht am 12.03.2018)